Die laufenden Forschungen

Der körperliche Werdegang von Sportlern und Sportlerinnen

Warum diese Forschung?

Im Hinblick einer beruflichen Umschulung wird oft nach der Karriere von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern geforscht. Aber die Frage ihrer körperlichen Entwicklung ist wenig erforscht.

Wie nehmen diese Menschen ihren Körper und ihre Gesundheit wahr?
Treiben sie noch Sport?
Wie sieht ihre Ernährung aus?

Mit der Beantwortung dieser Fragen will dieses Projekt die bleibenden Spuren erfassen, die die Sportkarrieren in den Körpergewohnheiten von Sportlerinnen und Sportlern hinterlassen. Die Ergebnisse dieser Forschung werden es ermöglichen, die möglichen Schwierigkeiten und Ressourcen von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern zu identifizieren und ihre Unterstützung, während und nach ihrer Karriere, in Vereinen, Verbänden, aber auch mit Gesundheitsfachleuten zu verbessern.

Wie läuft diese Forschung?

Seit September 2021 startet schweizweit eine Fragebogenumfrage unter Ex-Sportlerinnen und Sportlern auf nationaler und internationaler Ebene und von 11 Disziplinen :

  • Rudern
  • Langstrecke und Mittelstrecke
  • Radsport
  • Fußball
  • Gymnastik
  • Snowboard
  • Handball
  • Eishockey
  • Synchronschwimmen
  • Ski Alpin
  • Langlauf
Forschungsgruppe

Die Forschung wird von der Haute École de Santé Vaud (HESAV) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportwissenschaften der Universität Lausanne durchgeführt. Sie wird vom Schweizerischen Nationalfonds für Wissenschaftliche Forschung (SNF) finanziert.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?
Haben Sie eine Frage, einen Vorschlag oder eine Anmerkung?
Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

Kennen Sie eine
Ex-Sportlerin oder Sportler?

Schlagen Sie ihnen vor, an dieser Studie teilzunehmen und ihre Erfahrungen auszutauschen.

Unternehmen und Partnerinstitutionen